Beitrag 2: Invasion Russlands in die Ukraine – Apokalypse, Harmageddon oder was? (Teil 2)

Aktualisiert: 12. Mai

Was zurzeit in der Ukraine geschieht ist nicht Harmageddon. Der Harmageddon-Krieg wird in der Bibel in Offb 16,12–16 und Offb 19,17–21 beschrieben. Es ist der allerletzte Weltkrieg. Dieser wird durch die sichtbare Wiederkunft von Jesus Christus und dessen Eingreifen beendet (Offb 19,11–16). Aber dieser Wiederkunft von Jesus Christus gehen die sieben Jahre einer extremen Schreckenszeit (Trübsalszeit) auf unserem Planeten voraus. In der Mitte dieser sieben Jahre wird ein Allein-Weltherrscher das Weltregime an sich reissen. Im 3. Tempel in Jerusalem wird es sich schlussendlich als der «wahre Gott», als Antigott und damit als Antichristus feiern. Wir sehen zwar die vorausgehenden Konturen solcher Entwicklungen aber bis dahin vergehen noch Jahre. Somit ist das aktuelle Geschehen in der Ukraine nicht Harmageddon.

Trotzdem trägt das aktuelle Geschehen im Osten einige Merkmale das zukünftigen Harmageddon-Krieges: Wir beobachten, dass wir uns als aufgeklärte Menschheit in keiner Weise «zum Guten und Edlen hochentwickelt» haben. Die Menschheit ist offensichtlich auch heute fähig, einen Weltbrand anzufachen. Noch dramatischer: Es liegen mehr denn je so viele Waffen, Bomben, Raketen, Gifte, Viren und Cyberstrategien in den Depots, dass wir einen grösseren Kriegswahnsinn denn je lancieren können – und leider auch werden. Zudem: Es gibt wie eh und je Despoten in mächtigen Machtzentren, welche sich selber unabwählbar machten, und die zu allem bereit sind: Vom Bösen geritten gieren sie ihrer Machtlust hinterher. Leider! (Lichter 2 / S 41–43) (Lichter 1 / S 67–70)


Es folgen demnächst weitere Teile zum aktuellen Geschehen in der Ukraine ...

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen